Energie.

Die Züge der SBB fahren bereits jetzt mit 90% Energie aus Wasserkraft. Die restlichen 10% sind Atomstrom. Bis 2025 soll der Bahnstrom ganz aus erneuerbaren Quellen stammen. Die SBB wird nebst Herkunftsnachweisen von erneuerbaren Energielieferungen, was üblich in der Branche ist, auch physisch Strom beschaffen, damit die fehlenden 10% aus eigenen Anlagen oder zumindest von Anlagen unter Vertrag bezogen werden können. Die SBB ist diesbezüglich aktuell in Verhandlungen und kommuniziert bei gegebener Zeit.

Bis im Jahr 2030 will die SBB 850 Gigawattstunden Strom einsparen, dies entspricht ungefähr 30 Prozent ihres gesamten Energiebedarfs oder dem jährlichen Stromverbrauch von 200’000 Haushalten. Damit die SBB dieses ambitionierte Ziel erreicht, setzt sie in allen Divisionen umfassende Energiesparmassnahmen um: Im Personen- und Güterverkehr, bei den Gebäuden und an den Infrastrukturanlagen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter "Energieeffizienz".

Bei SBB Cargo erarbeitet ein Projektteam konkrete Massnahmen, die zur Senkung des Energiebedarfs beitragen. Wir prüfen neue Technologien, unterstützen Fahrassistenzsysteme und suchen Optimierungen im Fahrplankonzept.

Weiterführender Inhalt

SBB Cargo AG

Kundenservice

Bahnhofstrasse 12

4600 Olten